Tennisverein Reutlingen e.V.

TVR Aktuell

Oberliga-Damen des TV Reutlingen auf Kurs

Mannschaften

Am Anfang war es doch enger als erhofft. Die Damen 2 des TV Reutlingen gewannen am Samstag ihr Heimspiel gegen die dritte Mannschaft des TEC Waldau mit 7:2. Zittern mussten die Reutlinger Damen aber etwas bei den ersten Einzeln. Zwar hatte Christina Oberger an Position sechs keine Probleme, Hannah Burth am Position vier musste sich aber der unangenehmen Spielweise ihrer Gegnerin geschlagen geben. Spannend machte wieder Lisa-Marie Wurst. Gegen Larissa Ernst war sie im ersten Satz chancenlos, stabilisierte sich aber in Durchgang zwei und zeigte ein variableres Spiel. Auch im Matchtiebreak war Wurst dann die konstantere Spielerin. Mit 10:8 brachte sie sie Partie über die Bühne. „Lisas Sieg war unwahrscheinlich wichtig für uns“, zeigte sich auch Trainer und Sportwart Mark Linsenbolz erleichtert. Ein ebenso großes Kämpferherz zeigte Nadja Laubheimer an Position drei. Auch sie bog das Match nach verlorenem ersten Satz noch um – und gewann den Matchtiebreak genau wie ihre Teamkollegin mit 10:8. Etwas weniger Glück im dritten Satz hatte Noelle Frenzel. Camelia Hristea an der Spitzenposition siegte problemlos. „Das 4:2 nach den Einzeln spielte und natürlich in die Karten“, meinte Linsnbolz, „so eng die Partien aber teilweise waren, hätte wir genauso gut auch hinten liegen können.“ In den Doppeln demonstrierte der TVR dann wieder seine Stärke. Alle drei Matches gingen an Reutlingen. Nach diesem Sieg steht der TVR noch ungeschlagen an Position zwei hinter Spitzenreiter TC Oberstenfeld, die allerdings eine Partie mehr bestritten haben. Der nächste Spieltag findet erst wieder nach Pfingsten statt.

Absolut mühelos siegten die Herren 3 in der Verbandsliga. Bei der dritten Mannschaft des TA SV Böblingen machten es die jungen Herren mit 9:0 um Eiltempo. Erfreulich war die Rückkehr von Kevin Hümpfner. Der inzwischen in Amerika studierende Punktegarant kam rechtzeitig für das Spiel in Böblingen in seiner Heimat an und wird die nächsten Wochen für den TVR auf Punktejagd gehen.