Tennisverein Reutlingen e.V.

1. Herren siegen bei erstem Heimspiel

2. Bundesliga

Die erste Herrenmannschaft des Tennisverein Reutlingen siegte bei ihrem ersten Auftritt vor heimischem Publikum gegen den BASF TC Ludwigshafen mit 8:1 und bleibt damit weiterhin ungeschlagen. Jordi Samper-Montana, Tobias Simon und Stephan Hoiss ließen in der ersten Runde ihren Gegner kein Chance, knapper waren dann die darauf folgenden Einzel. Spitzenspieler Lorenzo Giustino gewann im Duell mit Franzosen Alexandre Sidorenko den ersten mit 6:3, gab den zweiten Durchgang aber deutlich mit 1:6 ab. Im Matchtiebreak setzte sich dann die Power von Giustino durch und er entschied die Partie mit 10:8 im dritten Satz für sich. Ähnlich spannend machte es Lokalmatador Michael Berrer, der gegen den stark aufspielenden Rene Schule mit 10:6 im Matchtiebreak gewann. Weniger Glück hatte Florian Fallert. Er verlor gegen den Franzosen Vincent Thierry Schneider in zwei Sätzen. Die Niederlage Fallerts sollte der einzige Reutlinger Punktverlust bleiben. Trainer Daniel war anschließend erleichtert: "Das Ergebnis sieht deutlicher aus, als es war. Verlieren die zwei Matchtiebreaks wird das ein ganz anderes Spiel. Aber heute war das Glück auf unserer Seite." 

Am Sonntag spielt der TVR wieder vor heimischer Kulisse gegen den Tabellenführer TC BW Oberweier. Das Spitzenspiel der 2. Bundesliga Süd. Beginn ist um 11 Uhr.